STELLENANGEBOTE

Voll- und Teilzeitkräfte gesucht

Zur Verstärkung unserer Teams im Haupbahnhof  Potsdam suchen wir motivierte Mitarbeiter/innen für Voll- und Teilzeit.

 

Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich. Wir bieten eine Einarbeitung gemäß den SUBWAY-Richtlinien an.

 

Folgende Aufgaben sind zu erfüllen:

 

- Zubereitung von Speisen (Gemüse zubereiten, Brot backen, etc.)

- Bedienen von Gästen

- Kassieren, usw.

 

Kundenfreundlichkeit und gepflegtes Erscheinungsbild werden vorausgesetzt.

 

Bewerbungen bitte an:

 

lutz.brandt@subway-brandenburg.de

 

oder

 

SUBWAY

Babelsberger Str. 16

14473 Potsdam

 

Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen / Euch Herr Brandt 0331-8709663

Aushilfskräfte auf 450 € Basis gesucht

Hast Du Lust, der erste Ansprechpartner für unsere Gäste zu sein?

 

Freundliche Bedienung und ein guter Service sind uns enorm wichtig. Als Aushilfskraft bist du für die Zubereitung unserer Produkte, genauso wie für die Zufriedenheit unserer Kunden verantwortlich.

 

Deine Voraussetzungen:

 

• Serviceorientiert

• Flexibel

• Teamorientiert

• Freundliches Auftreten

• Belastbarkeit

• Englischkenntnisse von Vorteil

 

Interesse geweckt?

 

Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!

 

Sende Deine Bewerbungsunterlagen an den verantwortlichen Storemanager (siehe Kontakt).

   

Für die Ausbildung zum(r) Fachmann / -frau für Systemgastronomie suchen wir ab sofort motivierte Bewerber(innen)

Wir unterstützen Euch mit einem Vorbereitungspraktikum und sichern bei Eignung eine Lehrstelle zu.

 

Die berufsvorbereitende Maßnahme wird im Rahmen einer sogenannten Einstiegsqualifizierung durch das Arbeitsamt unterstützt.

 

Wir geben auch Bewerbern eine Chance, die Ihre Vorzüge im Praktischen haben und bewerten Abschlussnoten, bei entsprechendem Engagement, nur untergeordnet.

 

Chancen nutzen, Einstieg schaffen, Lehrstelle sichern!

Informationen zur Einstiegsqualifikation erhaltet Ihr von Herrn Reinsch (Storemanager in Potsdam, Lehrausbilder) bzw. Herrn Brandt (Storemanager in Brandenburg, Lehrausbilder).

 

Bewerbungen bitte an den Storemanger(in) in der Region (siehe Kontaktdaten).

 

Der Bundesverband der Systemgastronomie beschreibt den Ausbildungsberuf wie folgt:

Der Ausbildungsberuf Fachmann/-frau für Systemgastronomie

 

Aufgaben und Tätigkeiten

Fachleute für Systemgastronomie organisieren alle Bereiche eines Restaurants nach einem zentral festgelegten Gastronomiekonzept und achten auf die Einhaltung der vorgegebenen Standards. Sie regeln die Arbeitsabläufe im Einkauf, der Lagerhaltung, in der Küche, im Service, in der Gästebetreuung bzw. im Verkauf und übernehmen die Personalplanung. Außerdem überwachen sie die Qualität der Produkte und führen Kostenkontrollen sowie Marketingmaßnahmen durch. Sie betreuen die Gäste, nehmen Reklamationen entgegen und achten auf die Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.

Die Ausbildung zum/zur Fachmann/-frau für Systemgastronomie ist dabei eine kaufmännische Ausbildung. Die Ausbildungsdauer beträgt 36 Monate. Die Anrechnung einer zweijährigen Ausbildung ist laut Ausbildungsordnung möglich.

Fachleute für Systemgastronomie organisieren die Lagerung der Roh-, Halbfertig- und Fertigprodukte und die Zubereitung der Speisen und Getränke nach den Vorgaben der jeweiligen Zentrale. Häufig arbeiten sie mit Speisen, die zentral vorbereitet und dann an die einzelnen Gaststätten einer Kette geliefert werden. Vor Ort werden diese dann nach vorgegebenen Regeln zubereitet. Dabei muss die Einhaltung der festgelegten Qualitätsstandards und der Hygienevorschriften genau kontrolliert werden. Fachleute für Systemgastronomie lenken Arbeitsabläufe in der Küche und im Service, führen die Bücher und kontrollieren die Kosten. Sie planen den Personaleinsatz und achten darauf, dass das Personal sich an die vorgegebenen Richtlinien hält. Ein freundliches Auftreten, gute Umgangsformen und Fremdsprachenkenntnisse sind für den anspruchsvollen Beruf des Systemgastronomen notwendig.

Zu den Aufgaben der Fachleute für Systemgastronomie gehört es weiter, Speisen und Getränke zu verkaufen und die Gäste zu betreuen, von der Begrüßung über die Aufnahme der Bestellung bis hin zum Kassieren. Selbstverständlich müssen sie auch in Restaurants, die auf eine schnelle Abfertigung eingerichtet sind, auf die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kunden eingehen und freundlich und kompetent auf Beschwerden reagieren.

Systemgastronomie kann nur erfolgreich sein, wenn sie unverwechselbar ist. Dazu muss sich eine Kette von anderen Gastronomiekonzepten abgrenzen. Das geschieht zum Beispiel über bestimmte Farbkonzepte, eine einheitliche und auf Anhieb wiedererkennbare Einrichtung der Lokale oder die Gestaltung der Speisekarte, die etwa über das gemeinsame Angebot hinaus auch regionale Spezialitäten enthalten kann. Um diesen Wiedererkennungswert zu erzeugen, analysieren Fachleute für Systemgastronomie das Kundenverhalten, planen Werbemaßnahmen und führen diese durch - natürlich immer in Abstimmung mit der zentralen Marketingkonzeption der Restaurantkette.

 

Fortbildung? – Ja, bitte!

Die Weiterbildungsmöglichkeiten für Systemgastronomen sind so vielfältig und spannend wie der Beruf selbst: Vom Betriebswirt/in (Fachschule) für Catering/Systemverpflegung über den Betriebswirt/in (Fachschule) im Hotel- und Gaststättengewerbe bis hin zum Ökotrophologen bzw. Ökotrophologin steht dem/der Fachmann/-frau für Systemgastronomie eine weite Spanne an Fortbildungsmöglichkeiten offen.

 

Die Aufgaben der Fachmänner/-frauen für Systemgastronomie im Einzelnen

o Arbeitsabläufe in den Bereichen Einkauf, Lagerhaltung, Küche, Service und Gästebetreuung bzw. Verkauf planen und organisieren

o Einkauf und Lagerung der Produkte

o Zubereitung der Speisen planen und organisieren

o Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und Bereitstellung der technischen Arbeitsmittel

o Reibungslose Arbeitsabläufe in in den einzelnen Bereichen (etwa Verwaltung, und Verpflegung) sicherstellen

o Organisation und Planung von Veranstaltungen wie Tagungen, Kongresse oder Banketten

o Sicherstellung der Einhaltung von standardisierten Gastronomiekonzepten

o Qualität und Zubereitung von Speisen überprüfen

o Einhaltung der Hygiene und Sicherheitsvorschriften sicherstellen

o Serviceverhalten des Personals anhand der vorgegebenen Standards überprüfen

o Gäste beraten und betreuen, Produkte verkaufen

o Gäste empfangen, Bestellungen aufnehmen, Rechnungen ausstellen und kassieren

o Beratungs- und Verkaufsgespräche planen, durchführen und nachbereiten

o Reklamationen und Beschwerden entgegennehmen

o Konfliktsituationen in Gaststätten regeln

o Marketingmaßnahmen durchführen

o Präsentation von Speisen und Getränken auf das zentrale Gastronomiekonzept abstimmen

o Werbeaktionen durchführen

o Kundenverhalten analysieren

o Personaleinsatz planen, Personalvorgänge bearbeiten

o bei der Personalplanung, Mitarbeiterbeschaffung und -betreuung mitwirken

o Lohn- und Gehaltsbuchhaltung führen

o bei Organisation und Durchführung von Schulungsmaßnahmen mitwirken

o Kostenkontrollen durchführen, betriebliche Kennzahlen auswerten

 

Quelle: Bundesverband der Systemgastonomie

Der Rahmenlehrplan

Rahmenlehrplan Fachman/-frau für Systemgastronomie
Rahmenlehrplan Fachman-Fachfrau für Sys[...]
PDF-Dokument [91.9 KB]

  

SUBWAY® Franchisenehmer-Hompage

SUBWAY® - Gutscheine

Offizielle Homepage Subway®-Deutschland